1 / 1

»… Dabei bewiesen sie auch Fingerspitzengefühl und einen guten Draht für das, was beim alten und jungen Publikum ankam. Musikalisch zeigte sich, dass man technisch perfekte
Profis vor sich hatte, von denen jeder Gelegenheit zur Vorführung seines Könnens bekam …«

Märkische Allgemeine Zeitung
1 / 1

»… Aus ihrer unterschiedlichen Herkunft resultiert ein ganz eigener, stilistisch vielseitiger Sound, den man unter Afro-Pop-Jazz einordnen kann. Eine besondere, soulige Stimme hat die Sängerin Djatou Touré von der Elfenbeinküste. Besonders bei den Stücken von Miriam Makeba zeigte sich Wärme und Kraft von Tourés Gesang. Eindrucksvoll auch die Töne, die Maja Joel ihrer Querflöte entlockte, am virtuosesten bei Chick Coreas’ ›Spain‹ …«

1 / 1

1 / 1

1 / 1

1 / 1

»… Gitarristin Veronika Vogel sang sich mit ›Antonios Song‹ in die Herzen der Zuschauer …«

Märkische Allgemeine Zeitung
1 / 1

1 / 1

1 / 1

1 / 1

1 / 1

»… Den Wechsel von Pop zu Soul, von Bossa Nova zu afrikanischer Worldmusik bewältigt die Band um die Flötistin und Sängerin Maja Joel mit einer Leichtigkeit, die ihrem Namen Ehre macht.«

Der Tagesspiegel
1 / 1

1 / 1

»… Der Herzschlag dieser Band ist mit Sicherheit Trommler Souleymane Touré. Er zeigte auf beeindruckende Weise, dass man, um einen guten Percussionsound zu schaffen, kein großes Schlagzeug benötigt …«

OTZ Gera
1 / 1

Login  •  Built with Seedbox